Logo Kizil Interior Services

Feng Shui –
Die belebende Energiequelle

zuletzt aktualisiert am 09.12.2023

8 Min. Lesedauer

Quelle: eigene Darstellung

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie einen Raum betreten und sofort eine wohltuende Ruhe spüren?Das ist die Magie des Feng Shui. In diesem Beitrag werden wir uns in die Welt des Feng Shui begeben, um zu verstehen, wie diese Jahrtausende alte chinesische Praxis unser Interior Design und unsere Lebensqualität positiv beeinflussen kann.

Der Ursprung von Feng-Shui

Feng Shui, was übersetzt so viel wie „Wind und Wasser“ bedeutet, ist eine Kunst, die darauf abzielt, die harmonische Beziehung zwischen Mensch und Umwelt herzustellen. Sie bildet das Pendant zu der indischen Harmonielehre „Vastu“, die wir bereits in einem vorherigen Beitrag thematisiert haben. Feng Shui verkörpert die elegante Verschmelzung von Form, Funktion und Energie, bei der jedes Detail, von der Platzierung von Möbeln bis zur Farbauswahl, darauf abzielt, eine harmonische und ausgewogene Umgebung zu schaffen. Sie ist die Geheimwaffe, um Räume zu gestalten, die nicht nur ästhetisch, sondern auch energetisch aufgeladen sind, um die positiven Aspekte des Lebens zu fördern. Es steht für eine Lehre, die die Ästhetik mit der Kraft der Energie verbindet und darauf ausgelegt ist, den Energiefluss so zu maximieren, dass Innenräume geschaffen werden, die sowohl visuell ansprechend als auch lebensbereichernd sind.

“Die Welt ist voller Magie, aber man muss wissen, wie man sie nutzen kann.

Die Welt ist voller Energie, aber man muss wissen, wie man sie umwandelt.“

von Lillian Too

Die Bedeutung von Feng Shui im Interior Design liegt wie bereits erwähnt in der Schaffung eines Ortes, der nicht nur ästhetischen Ansprüchen genügt, sondern auch positive Energie und Wohlbefinden fördert. Experten, wie die malaysische Autorin Lillian Too, sind sich einig, dass ein gutes Feng Shui im eigenen Zuhause oder am Arbeitsplatz viele Qualitäten mit sich bringt, die zu einem verbesserten Lebensstil führen. In der heutigen Welt ist die chinesische Harmonielehre relevanter denn je. In unserer hektischen und digitalen Lebensweise suchen immer mehr Menschen nach Ruhe und Ausgeglichenheit. Vor allem die eigenen vier Wände sollen uns das Gefühl von Geborgenheit und des Ankommens geben. Diese Bedürfnisse haben dazu geführt, dass Feng Shui in der Innenarchitektur und beim Home-Styling eine entscheidende Rolle spielt und immer mehr Menschen diese Lehre praktizieren.

Quelle: eigene Aufnahme

Die Schlüsselelemente des Feng-Shui

Die fünf Elemente

Feng Shui basiert auf den fünf Elementen – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Diese Elemente repräsentieren verschiedene Aspekte des Lebens und finden im Design Anwendung, um die gewünschten Lebensziele zu unterstützen und die Umgebung zu harmonisieren. Materialien, Farben, Formen und Accessoires nehmen dabei starken Einfluss auf die energetische Raumwirkung. Im weiteren Verlauf des Beitrages gehen wir näher auf die Bedeutung einzelnen Elemente und ihre Materialität ein.

Die Bagua-Karte

Die Bagua-Karte, die mit „acht Bereiche“ übersetzt wird, ist ein essentielles Werkzeug im Feng Shui. Sie hilft dabei, die verschiedenen Bereiche eines Raumes mit den acht Lebensaspekten Gesundheit, Wohlstand, Ruhm, Familie, Wissen, Karriere, Beziehungen und Projekte in Einklang zu bringen und wird dazu verwendet den Energiefluss zu lenken und somit die Energie in einem Raum zu optimieren. Da jeder Bereich der Begua-Karte mit einer Himmelsrichtung verbunden ist, sollte diese bei der Gestaltung und Platzierung von Objekten berücksichtigt werden.

Chi – Die Lebensenergie

Chi ist die Lebensenergie, die durch unsere Umgebung fließt. Feng Shui strebt danach, den freien Fluss von Chi sicherzustellen, da blockiertes Chi zu Unausgeglichenheit und Unwohlsein führen kann. Durch die Farbauswahl, die Anordnung von Möbeln und die Verwendung von Symbolen wird das Chi geleitet und optimiert. Regelmäßige Bewegung von Gegenständen und das Belüften der Räume trägt ebenfalls zur Aktivierung und Verbesserung des Chi bei. Mit der Anwendung dieses Konzeptes ist es möglich, die Lebensqualität zu verbessern und Glück, Harmonie und Wohlbefinden zu erfahren.

Yin und Yang

Das Gleichgewicht zwischen den weiblichen (Yin) und männlichen (Yang) Energien ist im Feng-Shui von großer Bedeutung. Yin wird auch als passive, ruhige und empfangende Energie beschrieben. In der Raumgestaltung wird sie mit Hilfe von weichen Farben, runden Formen, sanfter Beleuchtung und beruhigenden Elementen betont. Yang bezeichnet die aktive, dynamische und ausstrahlende Energie. Im Interior Design definiert sie sich durch kräftige Farben, klare Linien, helles Licht und anregende Elemente. Je nach Raum und Zweck kann das Gleichgewicht von Yin und Yang angepasst werden, um die gewünschte Stimmung zu schaffen.

Quelle: eigene Aufnahme

Wie lässt sich Feng Shui nun im eigenen zu Hause anwenden?

Zunächst müssen die Räume, in denen das Feng-Shui Prinzip angewendet werden soll, aufgeräumt werden, um den Energiefluss zu verbessern. Überlegen sie sich welche Lebensaspekte sie in Ihrem zu Hause fördern möchten und wählen Sie dementsprechend die Materialien und Farben für die jeweiligen Räume aus. Da immer wieder Veränderungen im Leben auftreten, ist auch das Feng Shui flexibel und kann an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Raumelemente ausgewogen sind, damit eine harmonische Umgebung entstehen kann.

Materialien

Holzelemente steigern beispielsweise Wachstum, Gesundheit und Wohlstand und lassen sich gut in Form von Möbeln oder als Bodenbelag integrieren. Metallische Akzente fördern Klarheit und Präzision und reflektieren Licht und Energie. Organische Materialien, wie zum Beispiel Keramik in erdigen Farbnuancen symbolisieren Stabilität und Zentriertheit. Beleuchtungselemente wie Kerzen oder atmosphärische Lichtquellen repräsentieren Leidenschaft und Aktivität und betonen in Kombination mit Rottönen das Feuerelement. Blaue oder schwarze Farbtöne sowie Spiegel oder Wasserfunktionen stehen für Kommunikation und Fluss und fördern die Wasserenergie. Der Einsatz von Pflanzen dient dazu, frisches Chi zu fördern und den Energiekreislauf der Harmonielehre zu unterstützen.

Farben

Abgesehen von den unterschiedlichen Materialien haben auch gewisse Farben eine besondere Bedeutung im Feng-Shui. Die Farbe weiß symbolisiert Reinheit und Klarheit und fördert ein Gefühl von Frische und Ordnung. Gelb steht für Freude und Intellekt und kann die Energie in Räumen erhöhen. Grün ist mit Wachstum und Gesundheit verbunden. Da die Farbe Ruhe und Harmonie mit sich bringt, findet sie besonders gut in Räumen Verwendung, die zur Entspannung dienen. Blaue Farbtöne symbolisieren Weisheit und Wissen und schaffen genau wie Grüntöne eine beruhigende und entspannende Atmosphäre. Rot ist eine sehr energetische Farbe und sollt in Maßen verwendet werden, um Aktivität und Stimulation anzuregen.

Quelle: quartex.com

Lassen Sie sich von der positiven Kraft des Feng Shui leiten

Tauchen Sie in die faszinierende Welt des Feng Shui ein, das ihr zu Hause in eine harmonische und belebende Inspirationsquelle verwandelt. Erleben Sie, wie die Anwendung dieser zeitlosen Prinzipien nicht nur zu einer ästhetischen Raumgestaltung führt, sondern ein tiefes Gefühl von innerer Ruhe und Positivität vermittelt. Lassen Sie sich von der kraftvollen Aura des Feng Shui umhüllen und transformieren Sie Ihr zu Hause auf eine höhere Energieebene.

Auch diese Küche wird Sie inspirieren:

AUTOR

Autorenbeschreibung